02131 - 662 1500 info@sonnenklar-kaarst.de

Heilige Orte in Israel

Nachdem wir unseren Lesern im vorherigen Blogbeitrag erklärt haben, warum Israel als Heiliges Land bezeichnet wird, möchten wir Ihnen heute einige wichtige Heilige Orte in Israel vorstellen.

Klagemauer (Westmauer) in Jerusalem

In der Altstadt von Jerusalem befindet sich die Klagemauer. Sie gilt als heilige Stätte und ist ein Zeichen für den Bund Gottes mit dem israelischen Volk.

Bei der Klagemauer handelt es sich um die Westmauer, die ein Tempelgelände umgab. Dieses Gelände mit den dazugehörigen beiden Tempeln wurde im Jahr 70 nach Christus während des Jüdischen Krieges zerstört. Die Klagemauer ist der einzige erhalten gebliebene Teil. Die Gläubigen beten an der Westmauer oder verstecken kleine mit Gebeten oder Wünschen beschriebene Zettel in die Ritzen. Für ihren Besuch in der Stadt können Sie bei uns günstige Hotels in Jerusalem buchen.

Hängende Gärten der Bahai und Schrein des Bab (Haifa)

Die Hängenden Gärten der Bahai gehören zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Israel. Im Jahr 2008 ernannte sie die UNESCO zum Weltkulturerbe. Sie befinden sich in Haifa und erstrecken sich über Fläche von 200.000 Quadratmetern. Diese Gärten sind eine der wichtigsten religiösen Stätten der Bahai. Im Zentrum der Hängenden Gärten befindet sich der Schrein des Bab. Er war einer der Propheten dieser Glaubensrichtung. Die angelegten Terrassen symbolisieren die 18 Jünger des Propheten. Natürlich können Sie bei uns gute Hotels in Haifa buchen.

Die Grabeskirche in Jerusalem

Die Grabeskirche in Jerusalem ist eines der größten Heiligtümer des Christentums. Im christlichen Glauben ist das der Ort, an dem Jesus gekreuzigt und begraben wurde. Aus diesem Grund heißt sie auch „Kirche vom heiligen Grab“.

Diese Kirche wurde 335 nach Christus geweiht. Innerhalb der Grabeskirche befinden sich neben vielen anderen Heiligtümern die Grabeskapelle mit Jesus Grab und der Salbungsstein. Heute besteht die Leitung der Grabeskirche aus Vertretern sechs christlicher Glaubensrichtungen.

Berg der Bergpredigt

Bei dem Berg der Bergpredigt handelt es sich um eine Erhebung am nördlichen Rand des Sees Genezareth. Diese Erhebung heißt Berg der Seligpreisungen. Gemäß der christlichen Überlieferung hat an diesem Ort Jesus die Bergpredigt gehalten. Es ist der Ort, an dem er die Apostel auswählte.

Heute stehen auf dem Berg der Bergpredigt eine achteckige Kirche aus dem Jahr 1937 und ein Kloster. Viele Touristen und Pilger besuchen diesen Berg nicht nur wegen seiner Historie, sondern auch wegen der Aussicht auf den See Genezareth. Bei uns buchen Sie Hotels am See Genezereth besonders günstig.

Taufstelle im Jordan

Die Taufstelle am Fluss Jordan heißt Jardenit. Es handelt sich um den Ort, an dem der Fluss aus dem See Genezareth fließt. Für die Christen ist das ein heiliger Ort. Viele Gläubige lassen sich hier taufen, um an die Taufe Jesu zu erinnern. Die Taufstelle wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts umgebaut und für den Tourismus erschlossen.

Kafarnaum am See Genezareth

Das ehemalige Fischerdorf Kafarnaum bietet seinen Besucher einige Sehenswürdigkeiten. Christen und Juden verehren diesen Ort, weil hier die Wohn- und Wirkungsstätte Jesu war. Auch einige Jünger lebten in Kafarnaum. Unter der in 2008 erbauten Kirche befindet sich das Haus, in dem Petrus gelebt hat. Sehenswert in Kafarnaum sind auch die Überreste einer Synagoge, die Anfang des 3. Jahrhunderts erbaut wurde.

Heute sorgen Franziskanermönche für den Erhalt der Sehenswürdigkeiten in Kafarnaum. Sie habe das Stück Land im Jahr 1894 erworben.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den hier vorstellten Orten nur um eine Auswahl handelt. Israel hat eine noch weitaus größere Anzahl an Heiligen Orten zu bieten.