Reisesuche

 
von 969 bis 4350

Einreisebestimmungen Israel

Covid-19: Richtlinien des Gesundheitsministeriums des Fremdenverkehrsamtes

Aktuell ist nicht geklärt, ab wann - unabhängig von der deutschen Reisewarnung - Einreisen für deutsche Bürger nach Israel möglich sein werden. Man arbeitet in Israel an umfassenden Sicherheitskonzepten für die Bevölkerung und Besucher. Die Sehenswürdigkeiten in Israel sind aktuell schon zum größten Teil für Besucher geöffnet.

Hotel- & Rundreisen ab/bis Tel Aviv:
- Alle Abreisen bis 30. September 20 werden abgesagt.
- Abreisen für Oktober bis Dezember 2020: Für alle späteren Abreisen biete ich eine kostenfreie Umbuchung auf ein neues Datum an.

 

Für alle Neubuchungen gilt:
- Anzahlung für Pauschalreisen: nur € 95,- je Reisenden

- Pauschalreisen sind bis 31 Tage vor Beginn kostenfrei auf den tagesaktuellen Reisepreis umbuchbar

- Bei Stornierung wird die Anzahlung als Reiseguthaben zur Verfügung gestellt

- individuelle Einzelleistungen sind kostenlos umbuchbar bis 31 Tage vor Abreise
- individuelle Einzelleistungen sind stornierbar zu jeweils € 95,- je Vorgang


Nachwievor gilt weiterhin:
Umbuchung für Israel:
Um Ihnen persönlich eine Planungssicherheit zu geben, bieten wir kostenlose Umbuchungen auf die tagesaktuellen Reisepreise bis Oktober 2021 an.

Umbuchung von Israel auf ein anderes Reiseziel:
Um Ihnen ein Maximum an Flexibilität zu ermöglichen, biete ich Ihnen zusätzlich eine Umbuchung auf ein anderes Reiseziel weltweit an: In- und/oder Ausland, Nah oder Fern, Kreuzfahrt, Expeditionsreise u.v.m. unter Anrechnung des bisher gezahlten Reisepreises. Gültig für Abreisen bis Ende 2021.
 
Reisen mit vermittelter Flugleistung:
Alle vermittelten Flüge dürfen einmalig kostenfrei zum tagesaktuellen Preis umgebucht werden. Späteste Rückreise ist 30.Juni 2021.
Wünschen Sie keine Umbuchung des vermittelten Flug, so gelten die Bedingungen der durchführenden Fluggesellschaft.


Sie erreichen uns mometan wie folgt:
Montag bis Freitag von 10 - 16Uhr im Reisebüro     02131 - 66 21 5015
Whatsapp  & Mobil erreichen Sie uns immer:          0172 - 280 55 853.
ZOOM/Live-Chat/Video nach Terminabsprache

_____________________________________________________________________________

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Reisende,

 

Im Rahmen Ihrer Reisevorbereitungen bitten wir Sie, die hier aufgeführten Bestimmungen aufmerksam zu lesen und abzusichern, dass alle Auflagen zum Reisebeginn erfüllt sind.

 

Einreisedokumente

Visum

Gesundheitsbestimmungen

Für die Einreise nach Israel benötigen Sie einen mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültigen Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket sowie ausreichende Geldmittel.

 

Hinweise für die Einreise von Minderjährigen:

Minderjährige unter 16 Jahren, die allein oder in Begleitung eines Elternteils reisen, sollten eine Einverständniserklärung zur Reise der Eltern/des Elternteils in englischer Sprache mitführen.

Alle Reisenden die am oder nach dem 1.1.1928 geboren sind, erhalten das Touristenvisum für maximal 3 Monate bei Einreise.
Wer vor dem 1.1.1928 geboren ist, benötigt ein Visum, das rechtzeitig vor Reisebeginn bei der israelischen Botschaft beantragt werden muss (Bearbeitungsdauer ca. 14 Tage). Formulare zur Visabeantragung mit hilfreichen Erklärungen erhalten Sie auf Anfrage von uns zugesandt.

Für die Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Aufenthalt in den palästinensischen Gebieten auch Typhus, empfohlen.

Bitte besprechen Sie spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn mit Ihrem Hausarzt oder dem für Sie zuständigen Gesundheitsamt.
Ihren individuellen Impf/Prophylaxeplan. Fragen Sie dabei ggf. auch nach vorbeugenden Maßnahmen gegen Thromboserisiken auf Reisen.

 


Zu beachten bei Reisen nach Israel mit Visa-Stempel arabischer Staaten: Sollten im Reisepass Visa-Stempel arabischer Staaten (Ausnahme: Jordanien und Ägypten) vorhanden sein, ist eine Einreise nach Israel möglich, es ist aber vor der Einreise in Israel mit einer Sicherheitsbefragung durch israelische Sicherheitskräfte zu rechnen.

 

Reisende, die nach ihrem Aufenthalt in Israel in arabische Länder reisen, müssen beachten, dass ihnen in einigen dieser Länder die Einreise verweigert wird, wenn ein israelisches Visum oder ein israelischer Ein – oder Ausreisestempel in ihrem Reisepass enthalten ist. Mit einem israelischen Sichtvermerk können Sie z.B. nicht nach Syrien, Libanon, Iran, Jemen oder Libyen einreisen. 

Unproblematisch dagegen ist die Einreise z.B. nach Jordanien, Ägypten, Tunesien, Marokko.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk