Reisesuche

 
von 85 bis 3700

Einreisebestimmungen Israel

Covid-19: Richtlinien des Gesundheitsministeriums des Fremdenverkehrsamtes

STAND 17.03.2020 16:00Uhr

Liebe Reisefreunde,
diese bisher einmalige Situation erfordert von allen das Maximum an Anstrengung und Bereitschaft sich anzupassen.
Seien Sie versichert, mein Team und ich arbeiten bis ans Maximum um Ihre Wünsche umzusetzen. In vielen Telefonaten und Emails wurde ich gebeten, Ihnen das Maximum an Flexibilität zu ermöglichen, dem komme ich nun heute mit meinem Angebot nach:

Aktuell ist die Entwicklung nicht absehbar, eine Vorhersage zur Zeit nicht möglich. Um Ihnen etwas „Druck“ zu nehmen sowie eine Sicherheit zu ermöglichen, habe ich mich entschlossen, Ihnen diese Möglichkeiten -ohne Anerkennung einer Rechtspflicht- anzubieten:

 

Hotel- & Rundreisen mit Eigenanreise:
Alle Abreisen im April & Mai 2020 können eine kostenlose Umbuchung auf ein neues Reisedatum, bis max Februar 2021 und bei Verfügbarkeit, nutzen..

Reisen mit vermittelter Flugleistung:
Viele Fluggesellschaften sind sehr kulant und bieten mir eine einmalige, kostenlose Umbuchung an. Dieses Angebot reiche ich selbstverständlich weiter.
Alle Abreisen April & Mai 2020 dürfen einmalig kostenfrei zum tagesaktuellen Preis umgebucht werden. Späteste Rückreise ist Februar 2021.


Anderes Reiseziel:
Um Ihnen ein Maximum an Flexibilität zu ermöglichen, biete ich Ihnen zusätzlich eine Umbuchung auf ein anderes Reiseziel weltweit kostenfrei an:
In- und/oder Ausland, Nah oder Fern, Kreuzfahrt, Expeditionsreise u.v.m. unter Anrechnung des bisher gezahlten Reisepreises. Gültig mit Abreisen bis spätestens Februar 2021, Kreuzfahrten bis 2022.


Bleiben Sie gesund! Ihr Frank Theuerkorn  (17.03.2020).

 

 

STAND 05.03.2020 17:00Uhr

Wie die israelischen Behörden sowie das Auswärtige Amt am 4. März 2020 abends bekannt gaben, gilt ab dem 6. März und bis auf Weiteres ein Einreiseverbot ab Deutschland, Frankreich, Österreich, der Schweiz und Spanien.

Bereits seit der Vorwoche gibt es ein Einreiseverbot aus allen Ländern mit hoher Zahl an bestätigten Covid-19-Fällen.

In Reaktion auf das Einreiseverbot hat das Auswärtige Amt am 4. März abends seine Reisehinweise aktualisiert und einen entsprechenden Hinweis auf die Einreisesperre eingefügt.

Aktuell reisen viele Gäste von uns in Israel, es geht allen gut. Die nächsten Israelreisen sind in dichter Reihenfolge ab dem 7. März geplant.

Für Abreisen bis einschließlich 28.03.2020 gilt:
Derzeit liegt uns keine Information vor, wie lange diese Einreisesperre gilt. Da wir aufgrund dieser Maßnahme der israelischen Behörden unsere Reisen nicht durchführen können, sehen wir uns gezwungen, unsere Israelreisen – in einem ersten Schritt mit Abreise bis zum 28. März – abzusagen.
Gebuchte Gäste informieren wir umgehend.

Unabhängig von dieser Maßnahme bieten wir allen unseren Gästen, die eine Landleistung bei uns gebucht haben, bis Abreisedatum 28.03.2020, folgende Umbuchungsmöglichkeit an:

A- kostenlose Umbuchung auf eine anderes Reisedatum
B- kostenlose Umbuchung auf ein anderes Reiseziel weltweit

Für Abreisen ab dem 29.03.2020 gilt:
Derzeit liegt uns keine Information vor, wie lange diese Einreisesperre gilt. Nach aktuellem Stand ist die Durchführung unserer Reisen uneingeschränkt möglich. Wir prüfen die weitere Entwicklung und entscheiden bis spätestens zum 28. März über die Durchführbarkeit Ihrer Reise.

 

Es besteht kein Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung.

 

 

 

STAND 04.03.2020 20:10Uhr

Laut Aussage des Auswärtigem Amt sind keine Einreisen für Deutsche, Österreicher sowie Schweizer ab Freitag, den 06.03.20, mehr möglich.
Zur Zeit liegen uns keine Angaben über die Dauer der Beschränkung vor.
Alle gebuchten Gäste mit Abreisen zwischen dem 06.03. - 15.03.2020 werden ab Donnerstag, dem 05.03.20, von uns aktiv kontaktiert. 

Alle späteren Abreisen werden anschließend aktiv bearbeitet.

 

 

 

STAND 04.03.2020 18:50Uhr

Laut noch nicht bestätigten Informationen sollen ab Freitag, den 06.03.2020, 08:00Uhr morgens, alle Einreisenden nach Israel unter Quarantäne gestellt werden.

Daher werden die Reisen ab Reisebeginn 06.03.2020 aller Voraussicht nach nicht durchgeführt.
Welcher Zeitraum betroffen ist, kann aktuell nicht angegeben werden. Wir werden uns proaktiv ab Donnerstag, den 05.03.2020 ab ca 13Uhr, mit allen gebuchten Gästen, nach priorisiertem Abreisedatum, in Verbindung setzen.

Wir bitten um Ihre Geduld, denn wir stehen mit den offiziellen Stellen in Israel sowie den Fluggesellschaften in Kontakt.

Ihr Israel-Explorer Team

 

 

 

 

 

STAND 27.02.2020

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 in Israel hat das Gesundheitsministerium Richtlinien für alle Reisenden aus China, Thailand, Hongkong, Singapur, Macau, Südkorea, Japan und Italien veröffentlicht. Entsprechend aktueller Entwicklungen, kann die Liste der Länder angepasst werden.​

Das Gesundheitsministerium schreibt eine 14-tägige Quarantäne für alle Reisenden vor, die in den letzten 14 Tagen die oben genannten Orte für einen beliebigen Zeitraum besucht haben. Diese Personen sollten öffentliche Orte, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Bildungseinrichtungen, Arbeitsplätze, öffentliche Verkehrsmittel, Erholungs- und Einkaufszentren, medizinische Zentren und Gesundheitskliniken 14 Tage ab dem Zeitpunkt, an dem Sie diese Orte verlassen haben, meiden.

Für aus Italien Einreisende gilt diese Regelung ab dem 27. Februar 2020 00:00 (Mitternacht zwischen Mittwoch und Donnerstag). Damit soll unter anderem Italienern, die sich in Israel aufhalten, genügend Zeit gegeben werden, um Israel zu verlassen.

​Die Einschätzung der Situation zeigt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Ausbreitung der Krankheit in anderen Regionen Europas und in vielen anderen Teilen der Welt sehr hoch ist. Daher fordert das Gesundheitsministerium die israelische Öffentlichkeit dringend auf, die Notwendigkeit von Reisen ins Ausland im Allgemeinen zu überdenken und internationale Versammlungen in Israel zu meiden.

_____________________________________________________________________________

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Reisende,

 

Im Rahmen Ihrer Reisevorbereitungen bitten wir Sie, die hier aufgeführten Bestimmungen aufmerksam zu lesen und abzusichern, dass alle Auflagen zum Reisebeginn erfüllt sind.

 

Einreisedokumente

Visum

Gesundheitsbestimmungen

Für die Einreise nach Israel benötigen Sie einen mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültigen Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket sowie ausreichende Geldmittel.

 

Hinweise für die Einreise von Minderjährigen:

Minderjährige unter 16 Jahren, die allein oder in Begleitung eines Elternteils reisen, sollten eine Einverständniserklärung zur Reise der Eltern/des Elternteils in englischer Sprache mitführen.

Alle Reisenden die am oder nach dem 1.1.1928 geboren sind, erhalten das Touristenvisum für maximal 3 Monate bei Einreise.
Wer vor dem 1.1.1928 geboren ist, benötigt ein Visum, das rechtzeitig vor Reisebeginn bei der israelischen Botschaft beantragt werden muss (Bearbeitungsdauer ca. 14 Tage). Formulare zur Visabeantragung mit hilfreichen Erklärungen erhalten Sie auf Anfrage von uns zugesandt.

Für die Einreise sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Als Reiseimpfungen werden Hepatitis A, bei Aufenthalt in den palästinensischen Gebieten auch Typhus, empfohlen.

Bitte besprechen Sie spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn mit Ihrem Hausarzt oder dem für Sie zuständigen Gesundheitsamt.
Ihren individuellen Impf/Prophylaxeplan. Fragen Sie dabei ggf. auch nach vorbeugenden Maßnahmen gegen Thromboserisiken auf Reisen.

 


Zu beachten bei Reisen nach Israel mit Visa-Stempel arabischer Staaten: Sollten im Reisepass Visa-Stempel arabischer Staaten (Ausnahme: Jordanien und Ägypten) vorhanden sein, ist eine Einreise nach Israel möglich, es ist aber vor der Einreise in Israel mit einer Sicherheitsbefragung durch israelische Sicherheitskräfte zu rechnen.

 

Reisende, die nach ihrem Aufenthalt in Israel in arabische Länder reisen, müssen beachten, dass ihnen in einigen dieser Länder die Einreise verweigert wird, wenn ein israelisches Visum oder ein israelischer Ein – oder Ausreisestempel in ihrem Reisepass enthalten ist. Mit einem israelischen Sichtvermerk können Sie z.B. nicht nach Syrien, Libanon, Iran, Jemen oder Libyen einreisen. 

Unproblematisch dagegen ist die Einreise z.B. nach Jordanien, Ägypten, Tunesien, Marokko.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk