02131 - 662 1500 info@sonnenklar-kaarst.de

Israel – Welchen Führerschein braucht man?

Israel - Welcher Führerschein?

Israel lädt mit facettenreicher Landschaft und gut ausgebautem Straßennetz zu Fahrten mit dem Mietwagen ein. Viele unserer Gäste fragen daher: Welchen Führerschein braucht man für Israel? Was es auf Israel-Rundreisen zu beachten gilt und welcher Führerschein für den Pkw benötigt wird, erklärt der nachfolgende Beitrag.

Die wichtigste Frage: Welcher Führerschein in Israel?

Reisende aus Deutschland benötigen in Israel keinen internationalen Führerschein. Es genügt die nationale Fahrerlaubnis mit EU-Kennzeichnung. Die Beantragung eines gebührenpflichtigen internationalen Führerscheins entfällt also, denn auch die Mietwagen-Anbieter akzeptieren die EU-weit gültige Fahrerlaubnis bei der Anmietung von Personenwagen.

Im Idealfall den Leihwagen online buchen

Wer seinen Mietwagen vor der Abreise im Internet bucht, fährt meistens günstiger als bei der Anmietung vor Ort. Zudem können auf professionellen Vergleichsportalen wichtige Details wie Versicherung, Ausstattung und Tankregelung festgelegt werden. Bei der Ankunft am Ben Gurion Airport wartet das gebuchte Fahrzeug bereits, es wird nach wenigen Formalitäten übergeben. Die Anbieter befinden sich am Flughafen von Tel Aviv in einem separaten Gebäude direkt beim Terminal, zudem kann das gemietete Auto in der Stadt in Empfang genommen werden. Im Idealfall buchen Reisende ihre Leihwagen mit Navi oder laden sich eine entsprechende App aufs Smartphone.

Tipp: Hotels in Tel Aviv buchen.

Straßen in Israel

So gut wie alle Hauptverkehrswege sind in Israel befestigt und hervorragend ausgebaut. Lediglich in sehr abgelegenen Regionen kann das Befahren kleinerer Sandpisten notwendig werden. Es genügt daher in der Regel ein Pkw mit klassischem Antrieb. Bei starken Regenfällen muss in der Negev-Wüste mit Überschwemmungen gerechnet werden, sinnvoll ist in dem Fall der aktuelle Straßenzustandsbericht.

Tipp: Hier können Sie Hotels in der Wüste Negev buchen.

Verkehrsregeln und Informationen zum Autofahren in Israel

Das innerorts erlaubte Tempo beträgt 50 km/h, außerhalb darf auf Landstraßen 90 km/h und auf Highways maximal 110 km/h gefahren werden. In großen Städten sind die Parkzonen mit blau-weißen Randsteinen versehen. Parkverbot besteht an rot-weiß kolorierten Randsteinen, Zonen mit rot-gelben Randsteinen sind öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxen vorbehalten. Strafzettel werden vergleichsweise selten ausgestellt und können in der nächsten Postfiliale bezahlt werden. Das Befahren des Westjordanlands und des Gazastreifens wird von den meisten Mietwagen-Unternehmen untersagt. Empfehlenswert ist die Fahrt über den Highway 1 von Jerusalem zum Toten Meer mit Abstecher nach Eilat.

Leave a Reply