Reisesuche

 
von 649 bis 3700

Faszination dreier Länder - 16 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 3250 € pro Person

  • In gut zwei Wochen drei Länder in einer Reise entdecken
  • Bootsfahrt in einer Tropfsteinhöhle mit unterirdischem Binnensee
  • Ausflug zur Seefestung von Sidon
  • Besichtigungshöhepunkt im Nahen Osten, die größte Ruinenstadt der alten Welt, Baalbek
  • Jeepfahrt durch das "Tal des Mondes", die einsame und weitläufige Wadi Rum-Wüste
  • Besuch der wichtigsten religiösen Stätte des Judentums, der Klagemauer, in Jerusalem
  • Besichtigung der Kreuzritterfestung Shobak
  • eine ideale Erstreise, um die vielen kulturellen und historischen Höhepunkte dieser drei Länder kennenzulernen

 DAS IST FÜR SIE ALLES INKLUSIVE:

  • Linienflüge mit LUFTHANSA und AUSTRIAN AIRLINES ab/bis Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren
  • innerdeutsche Bahnanreise Rail&Fly (2. Kl.)
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (nach Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder
  • Fahrten im klimatisierten Reisebus
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • örtliche, deutsch spr. Reiseleitung
  • Pro Person im Doppelzimer (Belegung mit min. 2 Personen)
    3250 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer
    4035 €

1. Tag  Hinflug - Beirut
Mittags Flug von Frankfurt mit LUFTHANSA nonstop nach Beirut mit Ankunft nachmittags. Nach der Einreise Fahrt zum am Meer gelegenen ***+ Hotel in Byblos, zwei Übernachtungen. (A)

2. Tag Byblos - Zedern - Becharré

Nach dem Frühstück Besuch der am Mittelmeer gelegenen Ausgrabungsstätte von Byblos mit Zitadelle, Kreuzritterburg, der Kirche des Heiligen Johannes und dem alten, idyllischen Hafen. Byblos ist eine der ältesten Stadtgründungen der Erde. Fahrt durch mediterrane Landschaft zu den Höhen des Libanons, zu den letzten großen biblischen Zedern. Besuch des Dorfes Becharré über dem Qadisha-Tal, mit dem Museum des Dichters Khalil Gebran, der sich mit dem Buch "Der Prophet" ein Denkmal setzte. (124 km) (F, A)

3. Tag Baalbek - Anjar - Beirut
Heute Fahrt durch das Beqaa-Tal nach Baalbek (ca. 80km entfernt). Hier ein einzigartiges, großflächiges Tempel-Ensemble, eine der größten Ruinenstätten der alten Welt: der monumentale und gut erhaltene Bacchus-Tempel - eine der Besichtigungshöhepunkte im Nahen Osten. Anschließend Besuch des über die Grenzen des Libanon hinaus bekannten Weinguts Ksara mit Gelegenheit zur Weinprobe. In Anjar Besichtigung der einzigen Omayaden-Bauwerke des Libanons, einst als wichtiger Marktplatz auf der antiken Seidenstraße flächig angelegt. Drei Übernachtungen in Beirut im **** Hotel. (175 km) (F, A)

4. Tag Beirut - Jeita - Harissa

Morgens zuerst Besuch des hervorragenden Nationalmuseums in Beirut. Dann Besuch der Jeita-Grotte, einer ausgedehnten Tropfsteinhöhle, mit Bootsfahrt auf dem unterirdischen Binnensee bis zu 600 m in das Berginnere. Danach Fahrt mit der Seilbahn in die obere Höhle, ebenfalls ein überwältigendes Naturschauspiel. Anschließend Harissa, hier mit der Drahtseilbahn hinauf zur Heiligenstatue von Notre Dame mit weitem Blick auf Jounieh und Beirut. (53 km) (F, A)

5. Tag Dair al Qamar - Beiteddine - Sidon
Heute ein Ausflug in die Chouf-Berge. Als erstes sehen wir das Dorf Dair al Qamar, eines der schönsten Dörfer des Libanons, mit alter Gouverneursresidenz, hochgelegen über den bewaldeten Tälern. In Beiteddine besichtigen wir einen einzigartig über dem Tal gelegenen Palast -bis vor kurzem noch vom Präsidenten als Sommerresidenz genutzt- mit einer herausragenden Ausstellung von Mosaiken. Nachmittags, während der Rückfahrt nach Beirut, Besichtigung der Seefestung von Sidon. (125 km) (F, A)

6. Tag Flug nach Amman - Jerash
Nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen und kurzer Flug nach Amman, der Hauptstadt des Haschemitischen Königreichs Jordanien. Nach der Ankunft Fahrt nach Jerash, dem antiken Gerasa, der am besten und vollständigsten erhaltenen spätantiken Provinzstadt im Nahen Osten und ausführliche Besichtigung der ausgedehnten Ruinenanlage. Zurück in Amman dann Stadtrundfahrt, u.a. mit der König Abdulla-Moschee, durch ihre blaue Kuppel weit sichtbar. Anschließend der Zitadellenhügel "Jabal el-Qala" und das Archäologische Museum. Nahebei auch das römische Theater. Zwei Übernachtungen im ***+ Hotel. (125 km) (F, A)

7. Tag Totes Meer - Bethanien
Heute Fahrt zum Toten Meer, ca. 420m unter dem Meeresspiegel liegend und somit tiefster begehbarer Ort der Erde. Bademöglichkeit in dem bis zu 33% Salz enthaltenden Wasser oder zum Verweilen in der Anlage des Amman Beach. Mittags dann kurze Fahrt weiter an den Jordan nach Bethanien, der Taufstelle Johannes des Täufers und UNESCO-Weltkulturerbe. Anschließend Rückfahrt nach Amman. (125 km) (F, A)

8. Tag Madaba - Berg Nebo - Shobak - Petra
In Madaba sehen wir heute zuerst in der St. Georgs-Kirche die älteste Landkarte (80qm Mosaik) des Heiligen Landes. Weiterfahrt auf der 5000 Jahre alten Königsstraße Richtung Süden zum Berg Nebo mit weitem Blick über das Jordan-Tal und das Tote Meer. Von hier aus sah Moses das Gelobte Land und wurde auch später hier begraben. Dann Fahrt zur imposanten Kreuzritterburg Shobak mit Besichtigung. Spätnachmittags Ankunft in Petra, zwei Nächte im **** Hotel. (270 km) (F, A)

9. Tag Petra
Ganztägige Besichtigung der von den Nabatäern erbauten Königsstadt Petra, eines der ganz großen Besuchererlebnisse im Nahen Osten. Durch den schmalen Sik, eine 1,5km lange schmale Felsspalte, geht es in den rosaroten Talkessel von Petra. Rundgang durch die mehrere Täler und Bergzüge umfassende Ausgrabungsstätte zu den zahlreichen einzigartigen Besichtigungspunkten, wie Gräbern, Fassaden, Bädern, Theatern sowie Felszeichnungen. (F, A)

10. Tag Beida - Wadi Rum - Aqaba
Nach dem Frühstück Besuch von "Little Petra" mit einem Gang durch den engen Siq Al Barid. Anschließend Fahrt zum Wadi Rum, der legendären Wüste und Drehort des Films “Lawrence von Arabien” mit ausgedehnten Sanddünen und faszinierenden, bis zu 400m hohen, Felsformationen. Gelegenheit zu einer Fahrt mit einem Jeep der Beduinen in die Wüste. Anschließend kurze Fahrt nach Aqaba, eine Übernachtung im **** Hotel. (165 km)

11. Tag Eilat - Totes Meer - Masada - Jerusalem
Morgens Grenzübertritt nach Eilat und Fahrt durch die Negev-Wüste Richtung Norden ans Tote Meer mit Möglichkeit zu einem Bad. Anschließend weiter nach Masada. Mit der Seilbahn geht es hinauf zur Felsenfestung mit den restaurierten Ruinen des Herodes Palastes, der von 70 bis 73 n. Chr. von den letzten Juden während der Belagerung des Felsens durch die Römer bewohnt wurde. Weitläufiger Blick über die Wüste Judäa. Mit der Seilbahn wieder hinab und kurze Fahrt zu den Siedlungsruinen von Qumran, hier wurden u.a. die ältesten Bibelhandschriften gefunden. Unsere letzte Fahretappe heute zu unserem **** Hotel in Jerusalem, drei Nächte. (350 km) (F, A)

12. Tag Jerusalem
Heute zuerst Auffahrt auf den Ölberg mit Blick auf Jerusalem und Bethlehem und Besichtigung der Dominus Flevit Kirche. Über den Palmsonntagweg steigen wir hinab durch den Garten von Gethsemane mit seinen Jahrhunderte alten Olivenbäumen und betreten die Altstadt von Jerusalem. Wir besichtigen den monumentalen Felsendom und die Klagemauer, die wichtigste religiöse Stätte des Judentums. Vorbei am Cardo, der antiken Einkaufsstraße gelangen wir durch das Löwentor zur St.-Anna-Kirche und zu Bethesda, einer Zisterne mit angeblich heilenden Kräften. Weiter geht es auf der Via Dolorosa entlang der Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. (50 km) (F, A)

13. Tag Jerusalem – Ein Karem – Bethlehem
Wir beginnen den heutigen Tag mit einem Besuch der Knesset, des israelischen Parlaments mit einer Ausstellung von Marc Chagall. Anschließend Besichtigung des Nationalmuseum Israels, in dem u.a. die „Schriftrollen vom Toten Meer“ ausgestellt sind. Durch die Judäa Berge geht es weiter nach Ein Karem mit der Kirche Johannes des Täufers und der Marienquelle. In Bethlehem dann Besichtigung u.a. der Geburtskirche, der Katharinenkirche und der Hirtenfelder. Anschließend Rückfahrt nach Jerusalem. (50 km) (F, A)

14. Tag Jericho – Beit Shea’an – Nazareth
Nach dem Frühstück Fahrt durch die Judäische Wüste bis nach Jericho mit Blick auf die „Herberge des Guten Samariters“, eine restaurierte byzantinische Basilika. In Jericho ein Rundgang mit Besichtigung des Maulbeerbaums von Zacharias, des Elias Brunnens, der Altstadt „Tell Jericho“ und dem Berg der Versuchung. Durch das Jordantal Weiterfahrt nach Beit Shea’an und Besichtigung der römischen Stadtruine mit vielen und gut erhaltenen Gebäuderesten. Anschließend Weiterfahrt nach Nazareth mit Besuch der Verkündigungskirche und einem Rundgang durch den Kibbutz. Eine Übernachtung im *** Hotel in Mizra. (200 km) (F, A)

15. Tag Genezareth – Haifa – Caesarea
Heute zuerst Fahrt zum See Genezareth mit Bootsfahrt, Besichtigung der Ruinen von Kapernaum und der Synagoge, in der schon zu Zeiten Jesu gelehrt wurde. Weiter geht es nach Tabgha mit Besuch der Brotvermehrungskirche. Entlang der Mittelmeerküste Fahrt nach Haifa mit Blick auf die beeindruckenden Bahaigärten und die ungewöhnliche Tempelkuppel, weithin sichtbares Wahrzeichen Haifas und Zentrum des Bahai-Glaubens. Anschließend Fahrt nach Caesarea, eine der bedeutendsten archäologischen Stätten Israels und einst größte Hafenstadt Israels in römischen Zeit. Abends Ankunft in Tel Aviv. Eine Übernachtung im ***+ Hotel. (225 km) (F, A)

16. Tag Tel Aviv - Jaffa - Rückflug
Nach dem Frühstück zuerst Stadtrundfahrt durch Tel Aviv, u.a. mit dem weißen Bauhausviertel und dann Fahrt nach Jaffa. Idyllisch am Wasser gelegen finden wir hier reiche Geschichte, reizende Gassen, alte Kirchen, das Künstlerviertel mit vielen Galerien sowie einen malerischen Fischerhafen mit Blick auf das Mittelmeer und die Skyline Tel Avivs. Am frühen Nachmittag Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (40 km) (F)
 

Geplante Unterkünfte:

Byblos: Ahiram 
Beirut:  Gems
Amman:  Toledo
Petra:  Petra Moon
Aqaba:  City Tower
Jerusalem:  Caesar Premier
Mizra:  Nof Tavor
Tel Aviv:  Leonardo Beach

Änderungen unter Beibehaltung des Standards vorbehalten.

Wird eine in der Ausschreibung oder im sonstigen Inhalt des Reisevertrages festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so kann Israel-Explorer bis spätestens am 21. Tag vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.

Die bei der Reise festgelegte Mindestteilnehmerzahl gilt auch für zusätzlich buchbare Ausflüge.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk