Reisesuche

 
von 649 bis 3700

Entdecke die Welt der Kibbutzim - 13 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
Preis:
ab 1345 € pro Person

  • HIGHLIGHT: Übernachtungen in Country Lodgings oder Kibbutz-Hotels
  • der beste Weg Israel kennenzulernen
  • vom Norden durch das Jordantal bis in den Süden nach Eilat, der unbestrittenen Ferienhauptstadt Israels
  • in 13 Tagen entspannt durch Israel

 

Das ist für Sie alles inklusive:

  • Mietwagen der Kat. Hyundai i25 o.ä für die gesamte Reisedauer
  • inkl. aller km, Tax, Vollkasko O H N E SB
  • 12 Nächte in tollen Kibbuzim mit Frühstück
  • empfohlene Streckenplanung & Besichtigungsvorschläge
  • tägliche Anreise möglich, individuell verlängerbar

 

  • Preis pro Person im Doppelzimmer (Belegung mit min. 2 Personen)
    1345 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer
    2590 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Flug An-/Abreise ab
    449 €
  • Upgrade auf Kibbutz-Hotels ab
    350 €

Tag 1  Shalom Israel
Willkommen in Tel Aviv. Übernahme des gebuchten Mietwagens der Kategorie C: Fiat Grande Punta o.ä. und kurze Fahrt nach Tel Aviv. 3 Übernachtungen.

Mein Tipp: nutzen Sie die Metropole am Mittelmeer und spazieren entlang der Promenade. Zahlreiche Restaurants und chillige Bars laden Sie ein und sicherlich kommen Sie ganz schnell in Kontakt.

Tag 2  Tel Aviv
Tel Aviv steht für Lebensfreude, multikulturelle Vielfalt, sie ist Symbol von Weltoffenheit und Toleranz. Sie ist das Gegenstück zu Jerusalem. Und was der erst hundertjährigen Stadt an architektonischer Schönheit fehlt, macht die Bevölkerung mit ihrer lebensfrohen Ausstrahlung wett.
Der Strand erstreckt sich über 14 Km und zählt mit Recht zu den schönsten der Welt. Im Norden befindet sich der Namal Tel Aviv, der Hafen der Stadt, der in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Holzpromenade erhalten hat und in dem es Restaurants, Cafés, Clubs, Klamotten- und Sportläden gibt. Ein echtes Highlight ist hier der Bauernmarkt, der zweimal wöchentlich eröffnet wird.
 
Tag 3  Tel Aviv
Eine junge Stadt mit viel Geschichte. Tel Avivs gut erhaltene, meist weiß getünchte Bauhaus-Gebäude, auch die „Weiße Stadt“ genannt, sind zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt worden. In Vielzahl befinden sich diese auf dem berühmten Rothschild-Boulevard, der beliebten Flaniermeile der Tel Aviver, und in Neve Tzedek. Von diesem Bezirk sagen übrigens viele, dass er der schönste in der Stadt am Mittelmeer ist. Neve Tzedek war das erste jüdische Viertel außerhalb Jaffas und entstand 22 Jahre vor der Gründung von Tel Aviv.
In Tel Aviv ist rund um die Uhr etwas los. Für Unterhaltung sorgen Theater, Konzerte, Festivals. In Israel sagt man, die Stadt schlafe nie. Bekannt ist daher auch ihre Clubszene.
Tel Aviv ist orientalisch und westlich zugleich, ein spannender Mix der Kulturen. Die Bewohner kommen auch aus der ganzen Welt.

Tag 4  Caeserea – Haifa – Nazareth – See Genezareth
Heute verlassen Sie Tel Aviv. Die Fahrt geht durch Caesaerea und Haifa, entlang der Mittelmeerküste. Durch das untere Galiläa geht es zur Verkündigungskirche in Nazareth, und nach Kafar Kana, einer arabisch angehauchten Stadt, bevor es weiter zu Ihrem Kibbutz am See Genezareth geht.
Lust auf ein kurzes erfrischendes Bad im See? Bitte schön! Dann aber schnell an Bord: Ein nachgebautes Jesusboot aus Holz wartet in Tiberias auf eine Ausfahrt über den See, welches Sie vor Ort buchen können. 2 Übernachtungen um Den See Genezareth.
 
Tag 5 See Genezareth – Kapernaum - Tiberias
Der Tag beginnt mit einem Ausflug zum Berg der Seligpreisungen. Spazieren Sie hinunter zum See nach Tabgha und besichtigen Sie anschließend die Brotvermehrungskirche. An der Stelle eines Mosaiksteines soll Jesus die Brote und Fische vor der wundersamen Vermehrung abgelegt haben. Sehr interessant ist auch das renovierte Benediktiner-kloster, das im gleichen Stil und an der gleichen Stelle wie das Original gebaut wurde. Fahren Sie nach Safed, der Geburtsstelle der Kabbalah.
Empfehlenswert ist auch ein Ausflugins ehemalige Fischerdorf Kapernaum. Wer will, kann hier mittags frisch gebratenen Petrusfisch essen. Ein absolutes Muss für jeden Genießer!

Day 6 Tiberias - Jerusalem
Heute geht die Fahrt nach Jerusalem. Ein idealer Punkt zur Besichtigung der Altstadt von Jerusalem ist der Aussichtspunkt auf dem Ölberg: besichtigen Sie den Garten von Gethsemane. Einige der Höhepunkte in der Altstadt sind die Klagemauer, der römische Cardo und das Jüdische Viertel. Gehen Sie den Leidensweg auf der Via Dolorosa und besichtigen Sie die Grabeskirche, sowie das Armenische Viertel. 3 Übernachtungen um Jerusalem.

Day 7 Betlehem - Jerusalem
Heute lohnt sich eine kurze Fahrt hinter die 8 m hohe Sperrmauer auf palästinensisches Territorium nach Bethlehem.
Die Geburtskirche ist natürlich Pflichtprogramm. Spannend ist aber auch ein Bummel durch die Altstadt und der Blick auf die Hirtenfelder. – nur als geführte Tour buchbar!
Nachmittags empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Moscheen auf dem Tempelberg aus der Nähe (nur Außenbesichtigung). Weiter zur jüdischen Klagemauer.

Day 8 Jerusalem

Am heutigen Tag werden Sie vieles über Israel und seine Menschen, das Judentum, über alte und neue Geschichte erfahren. Jerusalem ist der Regierungssitz Israels. Zu Beginn des Tages unternehmen Sie eine Fahrt zum Skopusberg im Osten der Stadt mit Blick auf Jerusalem. Anschließend geht es weiter zum Zionsberg sowie zum Grab Davids.
Sehr sehenswert ist das Israelmuseum mit dem Schrein des Buches (hier sind unter anderem Repliken der Schriftrollen von Qumran ausgestellt) sowie des Modells von Jerusalem zur Zeit des zweiten Tempels. Das großzügig dimensionierte Modell vermittelt dem Betrachter einen guten Eindruck, wie Jerusalem zur Zeit von Jesus Christus aussah. Anschließend erfolgt der Besuch des Vorplatzes der Knesset mit der Menorah, der Hebräischen Universität und der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem.

Day 9 Jerusalem – Massada – Totes Meer
Am heutigen Tag der Israelreise steht das Tote Meer auf dem Programm. Das Tote Meer liegt über 400 Meter unter dem Meeresspiegel und ist damit der tiefste Punkt der Erde. Auf einem Felsmassiv, hoch über dem Toten Meer, befindet sich die einstige Festung Massada, welche das letzte Bollwerk der jüdischen Rebellion gegen die Römer darstellte. Die Auffahrt zu den weitläufigen Ruinen erfolgt mit der Seilbahn. Sie besichtigen die Ausgrabungen und genießen den wunderbaren Panoramablick auf die römischen Feldlager und das Tote Meer. Nun bietet sich die perfekte Gelegenheit zu einem Bad im Toten Meer. 1 Übernachtung nahe des Toten Meeres.

Day 10  Totes Meer - Eilat
Bevor es heute weiter Richtung Süden geht haben Sie noch Zeit auf ein letztes Bad im Toten Meer.

Auf dem Weg durch die Wüste empfiehlt sich ein Stopp am Ramon Krater. Empfehlenswert ist eine kleine Wanderung. Hier können Sie die gewaltigen Ausmaße und die immens beeindruckende Kraterlandschaft bestaunen.

Weiter geht nach Eilat, zum größten Badeort am roten Meer. 3 Übernachtungen um Eilat.

Day 11 Eilat
Beginnen Sie den Tag im nördlichen Teil der Stadt, der am roten Meer und dem Golf von Sanai liegt. Ein Besuch des Unterwasserobservatoriums ist empfehlenswert. Neben Fischen gibt es Haifischarten und Schildkröten zu bestaunen. Oder haben Sie vielleicht Lust auf eine Bootsfahrt mit anschließendem schwimmen mit Delfinen?

Day 12 Eilat
Entspannung am Roten Meer - oder doch nur bummeln? Unterhaltung, viele Bars und Restaurants warten um von Ihnen entdeckt zu werden.

Day 13  Heimreise
Heute heißt  es Abschied nehmen mit der Fahrt zum Flughafen Ramon Airport und der Abgabe Ihres Mietwagens.
Gut zu wissen: Falls Sie Ihren Rückflug ab Flughafen Ramon gebucht haben, gibt es einen Transfer vom Flughafen Eilat nach Ramon Airport für USD 4.
 

Mögliche Unterkünfte Country Lodging:

  • Tel Aviv: Kibbutz Shoresh o.ä.
  • um Galiläa: Kibbutz Moran o.ä.
  • Jerusalem: Kibbutz Moshav Shoresh o.ä.
  • Totes Meer: Kibbutz Kalia o.ä.
  • Eilat: Kibbutz Lotan o.ä.

Geplante Unterkünfte Kibbutz-Hotels (optionales Upgrade):

  • Tel Aviv: Kibbutz Shefayim o.ä.
  • um Galiläa: Kibbutz Lavi o. Kibbutz Maagan o.ä.
  • Jerusalem: Kibbutz Ramat Rachel o.ä.
  • Totes Meer: Kibbutz Ein Gedi o.ä.
  • Eilat: Kibbutz Ellot o. Hotel o.ä.

 

Änderungen unter Beibehaltung des Standards vorbehalten.

Die Unterbringung erfolgt in einem der teilnehmenden Counry Lodgings oder Kibbutz-Hotels. Eine spefizische Auswahl der Unterkünfte ist nicht möglich. 

Wird eine in der Ausschreibung oder im sonstigen Inhalt des Reisevertrages festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so kann Israel-Explorer bis spätestens am 21. Tag vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.

Die bei der Reise festgelegte Mindestteilnehmerzahl gilt auch für zusätzlich buchbare Ausflüge.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk