Reisesuche

 
von 649 bis 3700

Preiswerte Studienreise: Impressionen Israel´s - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 1895 € pro Person

  • günstige Studienreise durch etwas niedrigere Hotelkategorie
  • ideal für einen Überblick über das Heilige Land
  • Übernachtungen in Tel Aviv, Tiberias und Jerusalem
  • Führung durch einen Palästinenser in Bethlehem
  • inkl. Bootsfahrt auf dem See Genezareth
  • Bademöglichkeit im Toten Meer
  • Besuch von Caesarea

Für Sie ist das alles inkl.

  • Linienflug von Frankfurt oder München nach Tel Aviv und zurück
    andere Abflughäfen auf Anfrage möglich
  • Flug-/Sicherheitsgebühren
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemem Reisebus
  • 6 Übernachtungen, Hotels mit Klimaanlage
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 5 Abendessen im Hotel
  • Speziell qualifizierte Reiseleitung
  • Palästinensischer Führer in Bethlehem
  • Bootsfahrt auf dem See Genezareth
  • Seilbahnfahrt nach Masada
  • Eintrittsgelder
  • Trinkgelder im Hotel
  • Reiseliteratur

Mindestteilnehmer 12
Maximalteilnehmer 35

  • Pro Person im Doppelzimer (Belegung mit min. 2 Personen)
    1895 €
  • Preis pro Person im Einzelzimmer
    2490 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Alternative Abflughäfen ab:
    49 €

1. Tag Tel Aviv
Flug nach Tel Aviv mit renommierten Fluggesellschaften der Star Alliance oder ElAl. Ankunft und Transfer ins Hotel, wo Ihr Reiseleiter Sie schon erwartet. Ankommen im Hotel, wenige Minuten zum Strand, die Schuhe ausziehen und mit den nackten Füßen in den warmen Sand. Dann noch eine frische Minzlimonade auf die Hand, und der Tag gehört Ihnen! Am Stadtstrand sonnt sich das schöne, junge Tel Aviv. Nach dem Welcome-Dinner im Hotel ist das Abtauchen im Nachtleben quasi Pflichtprogramm. Alternativ Flug im Lauf des Tages mit Turkish Airlines von vielen Flughäfen über Istanbul nach Tel Aviv. Ankunft am Abend. Abendessen

2. Tag, Schalom, Israel!
Glaspaläste, In-Viertel und lässiges Beachlife – Tel Aviv begegnet uns auf der Citytour jung, multikulti und ziemlich trendy. Ein Architekturjuwel: das Bauhausviertel (UNESCO-Welterbe) – ganz in Weiß. Orientalisch und voller Geschichte dagegen das Altstadtviertel Jaffa. Weiter durch die Küstenebene – dank boomender Hightechindustrie Israels "Silicon Wadi" – bis Caesarea. Dort nimmt Sie Ihr Reiseleiter zwischen Römerruinen mit auf eine Zeitreise in die Antike. Mit den Füßen im Sand, dem Blick aufs Meer und einem Glas Karmelwein in der Hand kommen wir an diesem stimmungsvollen Platz mit allen Sinnen an im Heiligen Land. Abends können Sie schon den Blick auf den See Genezareth genießen. 140 km. Zwei Übernachtungen in Tiberias.

3. Tag Bibelspuren am See Genezareth
Auf dem Berg der Seligpreisungen erinnern wir uns an die Bergpredigt Jesu. Wie die Worte, so die Landschaft: sanft, friedlich und doch eindringlich und berührend. Lust auf einen Spaziergang? Dann laufen Sie doch mit Ihrem Reiseleiter zum Ufer hinab! Extra Tour Rund um den See haben wir immer wieder Bibelgeschichte unter unseren Füßen: in Tabgha, dem Schauplatz der wundersamen Brotvermehrung; und in Kapernaum, wo der Fischer Simon Petrus zum Jünger Jesu wurde. Sein kulinarisches Vermächtnis: Petrusfisch frisch vom Grill. Ihr Reiseleiter weiß, wo er besonders gut schmeckt. Nachmittags gleiten wir mit dem Boot über den See und lauschen der Musik von Wind und Wellen. Danach bleibt Zeit für den Strand. 30 km. Für das Abendessen in Eigenregie hat Ihr Reiseleiter Vorschläge parat!

4. Tag Salzsee und Wüstenburg
Unterwegs im Westjordanland nimmt Ihr Reiseleiter die komplizierten politischen Verhältnisse im Heiligen Land unter die Lupe. Gibt es eine Chance auf Versöhnung im Nahostkonflikt? Mit der Seilbahn schweben wir dann hinauf nach Masada (UNESCO-Welterbe), das Symbol der Freiheit Israels, wo einst König Herodes im Luxus badete. Warum der Platz den Israelis hoch und heilig ist und "Masada darf nie wieder fallen" ein geflügeltes Wort, erzählt Ihr Reiseleiter vor Ort – beim Blick über die Weiten der Wüste bis zum Toten Meer, dem nächsten Ziel und Tiefpunkt der Reise, topografisch zumindest. 430 m liegt der Salzsee unter dem Meeresspiegel, Tendenz sinkend – er trocknet aus. Deshalb schnell noch fürs Erinnerungsfoto posieren – mit der "Jerusalem Post" im Wasser treibend. Dann liegt die Heilige Stadt vor uns! Am Abend entfaltet sie ein besonderes Flair, und wer mag, kann Jerusalem im Lichterglanz bei einer Bustour (ca. 25 €) erleben. Drei Übernachtungen in Jerusalem.

5. Tag Bethlehem: Ein Blick hinter die Mauer
Bewegender Auftakt unserer Stadterkundung in Jerusalem: Yad Vashem, die Gedenkstätte für die Opfer des Holocausts, wo das Grauen Namen und Gesicht bekommt. Dann wechseln wir auf die andere Seite der Mauer, die Israel von Palästina trennt, und gleichzeitig die Perspektive. Im Rehabilitationszentrum "Lifegate" in Bethlehem, das Kinder und Jugendliche mit Handicap betreut, packen die Mitarbeiter tatkräftig zu. Deutsche Organisatoren und Freiwillige berichten von ihrer wichtigen Arbeit und vom Leben hinter der Mauer. Anschließend zeigt uns ein Palästinenser Bethlehems Altstadt und die Geburtskirche (UNESCO-Welterbe).

6. Tag Pilgerwege im christlichen Jerusalem
Musikalisch eingestimmt von Ihrem Reiseleiter, blicken Sie vom Ölberg aus über eine Skyline der besonderen Art – die Kirchtürme, Minarette und Kuppeln der Heiligen Stadt, Pilgerziel von Christen, Juden und Muslimen. Jahrtausendealte Olivenbäume sind knorrige Geschichtszeugen auf dem Weg am Garten Gethsemane vorbei in die Altstadt, wo wir den Pilgern auf der Via Dolorosa bis zur Grabeskirche folgen. Weihrauchschwaden, Glockengeläut, das Licht unzähliger Kerzen, Tränen und Gebete – ein Platz großer Gefühle. Hier üben die christlichen Konfessionen mit wechselndem Erfolg das friedliche Nebeneinander. Die Hintergründe kennt Ihr Reiseleiter. Nachmittags bleibt Zeit für Jerusalem im eigenen Tempo. Souvenirjagd im Basar oder lieber Eindrücke vom jungen Jerusalem sammeln? Ihre Entscheidung!

7. Tag Heilige Plätze der Juden und Muslime
Die goldene Kuppel des Felsendoms auf dem Tempelberg glitzert im Vormittagslicht. Gläubige beten hier und an der Al-Aksa-Moschee; beides besichtigen wir von außen (abhängig von der Sicherheitslage). Nur wenige Schritte entfernt sehen wir Juden an der Klagemauer ins Gebet versunken. Bewegende Eindrücke, bevor wir im jüdischen Viertel – zwischen Mauern aus honiggelbem Jerusalem-Stein – mit frisch gepresstem Granatapfelsaft Abschied nehmen. Eine Reise voller Eindrücke durch ein besonderes Land, die lange in Erinnerung bleibt! Mittags Transfer zum Flughafen von Tel Aviv und Verabschiedung. Ende der Reise
 

Geplante Unterkünfte:

  • Tel Aviv: Grand Beach Hotel
  • Tiberias: Hotel Galili
  • Jerusalem: Prima Kings Hotel

Änderungen vorbehalten bei Einhaltung der Kategorie/Standard

Wird eine in der Ausschreibung oder im sonstigen Inhalt des Reisevertrages festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so kann Israel-Explorer bis spätestens am 21. Tag vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.

Die bei der Reise festgelegte Mindestteilnehmerzahl gilt auch für zusätzlich buchbare Ausflüge.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk