Reisesuche

 
von 649 bis 3700

Mein Israel - 15 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Zeitraum:
Preis:
ab 2195 € pro Person

  • persönlich, individuell & umfassend
  • inkl. Tagesausflug nach Petra/Jordanien
  • inkl. Eintrittskarten der National Parks of Israel
  • vieles "Altes" neu entdecken
  • vieles "Neues" entdecken
  • TOP-Mischung aus verschiedenen Unterkunftstypen

Für Sie haben wir das inkludiert

  • Mietwagen der Kategorie C ab/bis Flughafen
  • Vollkaskoversicherung o h n e SB im Schadensfall
  • alle km, Tax
  • 13 Nächte in guten, landestypischen Unterkünften
  • typisches, israelisches Frühstück
  • 1 Nacht im Negev auf einer typischen Camel Ranch
  • Tagesausflug inkl. Besichtigung & Führung durch die Felsenstadt Petra
  • National Parcs of israel - Eintrittskarte inklusive
  • Informationsmaterial
  • Reiserücktrittversicherung

 

  • Pro Person im Doppelzimer (Belegung mit min. 2 Personen)
    2195 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    2895 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Flug An-/Abreise ab
    389 €

1.Tag - Anreise nach Tel Aviv
Willkommen in Tel Aviv. Übernahme des gebuchten Mietwagen der Kategorie C: Fiat Grande Punta o.ä. und kurze Fahrt nach Tel Aviv. 2 Übernachtungen.
Mein Tipp: nutzen Sie die Metropole am Mittelmeer und spazieren entlang der Promenade. Zahlreiche Restaurants und chillige Bars laden Sie ein und sicherlich kommen Sie ganz schnell in Kontakt.

2.Tag - Tel Aviv
Pulsierende Metropole – Stadt der Museen – Jaffa, der wunderschöne Ortsteil der Künstler, Märkte, Strand & Meer: alles das erwartet Sie in Tel Aviv. Lassen Sie sich einfangen vom Treiben und Bummeln auf dem Rothschild Boulevard, besuchen ein Museum, bestaunen den Bauhaus-Architektenstil. Ein Stadt voller Kontraste. L´chaim Tel Aviv.

3.Tag - Tel Aviv – Mitzpe Ramon
Nach dem Frühstück verlassen Sie die Stadt Richtung Süden nach Beit Guvrin und besuchen die archäologischen Ausgrabungen von Tel Maresha. Sie werden die Gelegenheit haben, durch das beeindruckende Höhlensystem zu erkunden und dabei selbst Ausgrabungen und Siebungen vorzunehmen. Weiter geht es nach Beersheva, einer der wichtigen Städten der Gegenwart. Besichtigen Sie die Grabstätten oder lassen sich vom Flair mit Cafés und Restaurants einfangen.
Kurze Weiterfahrt durch die Berge nach Mitzpe Ramon, wo Sie 2 Übernachtungen verbringen werden.

4.Tag - Lakya – Sde Boker – Ein Avdat
Wenn Sie mögen haben Sie heute die Möglichkeit in Lakya eines von insgesamt sieben Beduinendörfern in der Wüste Negev zu besuchen. Hier wächst ein Gemeinschaftsprojekt heran, dessen Ziel es ist beduinischen Frauen zu ermöglichen, ihre traditionellen Fähigkeiten im Weben für die Fertigung und den Verkauf von Teppichen einsetzen können. Weiter geht es nach Süden bis Sde Boker, dem Ort mit der Grabstätte des ersten israelischen Premierministers Ben-Gurion. Besichtigen Sie die Ben-Gurion Hütte und lernen Sie mehr über seinen großen Traum „die Wüste blühen lassen“. Von hier aus haben Sie einen großartige Aussicht nach Nahal Tsin, dem größten Wadi der Negev Wüste. Sde Boker ist Ausgangspunkt für viele schöne Ausflüge, wie z.B. Ein Avdat. Diese Quelle ist der Ursprung einiger umliegenden Oasen, in den ein reichhaltiges Pflanzen- und Tierleben existiert. Besuchen Sie eine von vielen privaten, sich in Familienbesitz befindlichen Farmen der Negev Wüste. Fahren Sie weiter nach Mitzpe Ramon und bestaunen Sie den größten Naturkrater der Wüste.

5.Tag - Ramon Krater – Eilat

Starten Sie eventuell mit einer kleinen Wanderung am Ramon Krater und stauen über seine gewaltigen Ausmaße und die immens beeindruckende Kraterlandschaft. Anschließend geht´s südwärts nach Neot Smadar, ein Kibbuzz das 1989 von einer kleinen, befreundeten Gruppe gegründet wurde. Die Gruppe war an der Erstellung einer Lerngemeinschaft interessiert, die sich auf das kreative Miteinander im Leben fokussiert hat. Fahren Sie weiter nach Eilat, zu Israels größtem Badeort am Roten Meer.
3 Übernachtungen in Eilat.

6.Tag - Eilat am Roten Meer
Entspannung am Roten Meer – oder? Besuchen Sie das traumhafte Delphin Riff, wo Sie kostenpflichtig mit den Delphinen schnorcheln können. Oder das Unterwasser-Observatorium? Oder doch nur bummeln und einen typisch israelischen Badeort kennenlernen? Unterhaltung und viele Bars und Restaurants warten um von Ihnen entdeckt zu werden.

7.Tag - Tagesausflug Petra/Jordanien
Heute werden Sie früh von Ihrem Hotel in Eilat abgeholt. Fahrt zur Grenze, selbstständige Einreise nach Jordanien (Visum nicht inkl., zahlbar vor Ort: ca. € 120,-).
Transfer in die Felsenstadt. In Petra angekommen führt der Weg zu Fuß zum Siq, der imposanten Schlucht, die den Zugang zu den archäologischen Stätten bildet. Die „Schatzkammer“, das berühmteste Monument Petras, erreichen wir nach ca. einer halben Stunde. Petra mit seinen monumentalen, in bunten Sandstein gemeißelten Fassaden zählt nicht umsonst zu den Weltwundern der Erde. Zu Fuß besichtigen wir die beeindruckenden archäologischen Stätten der 2000 Jahre alten Nabatäerstadt. In einem Restaurant in Petra stärken wir uns gegen Mittag am Buffet. Nach dem Mittagessen haben Sie freie Zeit in Petra. Anschließend zu Fuß auf den Rückweg (alternativ steht es den Teilnehmern gegen Aufpreis frei, Teile des Rückwegs auf Kamelen oder mit Eseln zurückzulegen). Am Abend geht es zurück zur Grenze, selbstständiger Übergang zu Fuß und Transfer ins Hotel in Eilat.

8.Tag - Mamshit - Beduinenlager Kfar Hanokdim
Auf Ihrem Weg gen Norden empfehlen wir den Besuch des Timna Park. Die Kupferminen waren einst das wirtschaftliche Zentrum des antiken Israels. Heute ist es ein Ort, an dem Sie eine wunderschöne Landschaft mit historischen Hinterlassenschaften bestaunen. Ca. 115 Km weiterbesteht die Option eine Antilopen-Farm zu besuchen. Besichtigen Sie auch Mamshit, eine wichtige Station auf der alten Weihrauchstraße während der Zeit der Nabatäer.
Auf nach Kfar Hanokdim, einem Beduinenlager. Übernachtung in einem Zelt/Kabine in Kfar Hanokdim oder Mamshit Negev Camel Ranch o.ä..

9.Tag - Kfar Hanokdim - Totes Meer
Nach einem typischen Beduinenfrühstück starten Sie gen Norden und erreichen die Felsenfestung des König Herodes – Massada. Hier fand der letzte Aufstand der Juden gegen die Römer statt. Gondeln Sie mit der Seilbahn auf das Plateau, besichtigen Sie die Ruinen und genießen den wohl besten Blick auf das Tote Meer. Unser Tipp: nutzen Sie die Möglichkeit zur Wanderung: Abstieg über einen Fußweg von ca. 30 Minuten und Sie erhalten eine Vorstellung, mit welchen körperlichen Anstrengungen die Menschen damals leben mussten.
Weiter geht es zum Toten Meer und zum tiefsten Punkt der Erde. Auf dem weiteren Weg liegt Qumran, wo 1947 versteckte Schriftrollen in Höhlen gefunden wurden. 1 Übernachtung am/nahe zum Toten Meer.

10.Tag - Jerusalem
Entlang des Dead Sea gelangen Sie recht schnell nach Jerusalem. Ein idealer Punkt zur Besichtigung der Altstadt von Jerusalem ist der Aussichtspunkt auf dem Ölberg: besichtigen Sie den Garten von Gethsemane. Einige der Höhepunkte in der Altstadt sind die Klagemauer, der römische Cardo und das Jüdische Viertel. Gehen Sie den Leidensweg auf der Via Dolorosa und besichtigen Sie die Grabeskirche, sowie das Armenische Viertel. 2 Übernachtungen in Jerusalem

11.Tag - Jerusalem
Schauen Sie sich die Wohngegenden außerhalb der Altstadtmauern an; Mishkenot Sha’ananim liegt auf einem Hügel direkt gegenüber vom Zionsberg und war das erste jüdische Viertel außerhalb der Mauern. Hier findet man heute das Kongresszentrum und Jerusalem Music Center. Das Viertel wurde 1891 von Moses Montefiore gegründet und ist heute eine wohlhabende Gegend mit vielen Gärten. Die ursprünglichen Wohn-häuser wurden in ein Kulturzentrum und Gästehaus für Schriftsteller und Musiker umgewandelt.

12.Tag - Beit Shean- Kapernaum-Tabgha-Safed
Nach dem Frühstück geht es durch das Jordan Tal zu den archäologischen Überresten im Beit Shean Nationalpark. Besichtigen eine der größten Ausgrabungsstätten in Israel mit seinem Badehaus und dem Cardo. Entdecken Sie die Golanhöhen und fahren Sie zum Berg der Seligpreisung. An diesem Ort hielt Jesus die Bergpredigt, die mit den Seligpreisungen beginnt. Heute steht eine schöne Kirche an dieser Stelle, von der aus Sie eine beeindruckende Sicht auf den nördlichen Teil des Sees haben. Besuchen Sie Kapernaum, Heimat einer der ältesten Kirchen der Welt, der Ruinen des Hauses von St. Peter und antiken Synagoge. Besichtigen Sie an-schließend die Brotvermehrungskirche in Tabgha. An der Stelle eines Mosaiksteines soll Jesus die Brote und Fische vor der wundersamen Vermehrung abgelegt haben. Sehr interessant ist auch das renovierte Benediktiner-kloster, das im gleichen Stil und an der gleichen Stelle wie das Original gebaut wurde. Fahren Sie nach Safed, der Geburtsstelle der Kabbalah.
2 Übernachtungen in Tiberias

13.Tag - Banyas Nationalpark und Weingut
Starten Sie in den Tag mit einer Tour durch Safed, der Stadt der geheimnisvollen Synagogen, Kunst und Musik. Während eines Spaziergangs durch die schmalen, gewundenen Gassen sehen Sie einige der schönsten Synagogen. Safed ist eine sehr religiöse Stadt, in der Samstags alles geschlossen hat. Unsere Tipps für Sie sind: Besichtigen Sie den Hula See, ein Paradies für Vögel und Menschen. Er liegt an einem der bedeutendsten Vogel-Wanderrouten der Welt. Tausende von Wandervögel und über 200 Spezies von Wasservögeln haben auf dieser Route zwischen Europa und Afrika Ihre Heimat. Wir empfehlen ihnen eine geführte Safari Tour durch das Natur-Habitat, um die hier lebenden Vögel und Tiere hautnah zu erleben. oder besuchen Sie das Adir Weingut in Obergaliläa und lernen Sie mehr über die Geschichte dieses sich in Familienbesitz befindlichen Weingutes.

14.Tag - Tiberias - Akko – Haifa
Fahren Sie zum Dorf Peki`in. Hier hat man das Gefühl, die Zeit sei stehen geblieben. Peki`in erzählt eine Geschichte voller Harmonie. Es ist ein Dorf in dem christliche Araber, Drusen und alte jüdische Familien über Jahrhunderte friedlich zusammen lebten. Ein Rundgang führt Sie zur Dorfquelle, zur im Jahre 1873 erbauten Synagoge und zweitgrößten griechisch-orthodoxen Kirche Israels. Fahren Sie anschließend nach Akko und erkunden Sie den antiken Hafen (UNESCO Weltkulturerbe) dieser alten Kreuzritterhochburg. Hier können Sie faszinierende Gebäude und alte Festungsanlagen bestaunen, die in den letzten 1000 Jahren von Eroberern vieler Nationen zurückgelassen wurden. Ein Höhepunkt ist die Kreuzritter-Halle mit seinen unterirdischen Tunneln und Wege. Als nächstes kommen Sie in Haifa an und genießen einen traumhaften Panoramablick vom Berg Carmel. Von hier sehen Sie die Bucht und die wunderschönen Bahai Gardens mit seinen beeindruckenden Tempeln.
1 Übernachtungen in Haifa.

15.Tag - Rückflug abTel Aviv
Heute endet Ihr umfassende Reise durch Israel mit der Fahrt nach Tel Aviv und Abgabe des Mietwagen am Flughafen. Heimreise .
Änderungen/Reihenfolge der Übernachtungen vorbehalten unter Beibehaltung der Highlights
 

Geplante Unterkünfte:

  • Tel Aviv: Grand Beach Hotel
  • Mitzpe Ramon: Ramon Hotel
  • Eilat: Prima Music Hotel
  • Kfar Hanokdim: Beduinen-Lager
  • Totes Meer: David Dead Sea Hotel
  • Jerusalem: Hotel Ba´Moshava
  • Tiberias: Galil Hotel
  • Haifa: Bay View Hotel
     

Änderungen unter Beibehalt des Standards vorbehalten

Wird eine in der Ausschreibung oder im sonstigen Inhalt des Reisevertrages festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so kann Israel-Explorer bis spätestens am 21. Tag vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten.

Die bei der Reise festgelegte Mindestteilnehmerzahl gilt auch für zusätzlich buchbare Ausflüge.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk