02131 - 662 1500 info@sonnenklar-kaarst.de

Sind Israel-Reisen gefährlich?

In der Bibel gibt es Erzählungen über das Gelobte Land, ein Fleckchen Erde, an dem die Nachkommen des Abraham ihre Ruhe finden sollen. Das Fleckchen Erde ist geografisch etwa in den Grenzen des heutigen Staates Israel zu verorten. Dabei kann in der Region leider kaum durchgängig von einem friedlichen Zustand gesprochen werden. Einige Volksgruppen und Terroristen verabscheuen die Politik des Staates und lassen Attentate sprechen. Für alle Touristen mit Fernweh stellt sich daher die Frage: Wie gefährlich ist ein Urlaub in Israel und was ist während der Reise zu beachten?

Sind Reisen nach Israel gefährlich?

Immer wieder wird in den Medien über Ausschreitungen am Gazastreifen und im Westjordanland berichtet. 2014 soll ein Boot von Splittern einer Bombe getroffen wurden sein, an Bord befanden sich die Crew und Touristen. Auch im Jahr 2015 gab es bereits Anschläge und Kriegszustände am Gazastreifen. Benjamin Netanjahu, amtierender Ministerpräsident des Landes, gibt Tag für Tag Terrorwarnungen über einen großen Angriff an die Bevölkerung raus. Diese blieben allerdings bisher aus.

Sicherheit im Israel-Urlaub

Es gibt Zeiten, an denen ist Israel durchaus ein gefährliches Pflaster. Gewisse Maßnahmen können allerdings vor großen Gefahren auf Ihrer Reise schützen und gestalten den Israel-Urlaub sicher. Folgendes ist für eine sichere Israelreise zu beachten:

In Israel selbst sehnt man sich nach dem Frieden. Die Rolle des politischen Aggressors mag in einigen Gesichtspunkten erfüllt sein, die Bevölkerung allerdings sehnt sich nach einem friedlichen Leben und gilt gegenüber Touristen als gastfreundlich und offen.

Am Flughafen zu beachten

Aufgrund der Terrorgefahr in Israel sind gewisse Sicherheitsmaßnahmen bereits bei der Einreise und Ausreise zu beachten:

  • Für den Check-In bei der Ein- und Ausreise wird ein Pass benötigt, welcher noch mindestens ein halbes Jahr gültig ist.
  • Aufgrund der vielen Sicherheitsbestimmungen – wie z.B. einer persönlichen Befragung – sollten vor dem Abflug nach Israel mindestens 3 Stunden am Flughafen eingeplant werden.
  • Ein Visum ist für einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten nicht notwendig. Es gibt ein Dokument, indem die Anreise und der Touristenstatus bestätigt wird. Dieser Nachweis ist immer mitzuführen.

Israel ist mit etwas Vorsicht nicht bedeutend gefährlicher als andere Urlaubsziele. Wer sich vor und während seiner Israel-Reise ausführlich und regelmäßig informiert und die Hinweise des auswärtigen Amtes und der Offiziellen vor Ort beachtet, wird von Gefahren verschont und erlebt einen eindrucksvollen Urlaub im einem der schönsten Länder am Mittelmeer.